+593 52 526982
info@nautidiving.com
vicens-en-galapagos

Die kleine und stark erodierte Insel liegt 20 Seemeilen nördlich von Santa Cruz und ist wie Daphne Major unbewohnt. Sie ist ein wichtiger Nist- und Brutplatz für zahlreiche Vögel.

Die Insel ist der Überrest eines erloschenen Vulkans, dessen zerfallener Krater sich weitestgehend unter der Wasseroberfläche befinden. Die Insel verfügt über mehrere Tauchspots und ist sowohl für Anfänger, als auch für fortgeschrittene Taucher geeignet.

Mantas und gefleckte Adlerrochen beim Schweben beobachten

Die Ostküste Daphne Minors ist ein sehr abwechslungsreiches Tauchgebiet, da wir unter Wasser nicht nur die charakteristischen steilen Felswände vorfinden, sondern auch eine ausladende Plattform. In 6 Metern Tiefe befindet sich dort eine Höhle in welcher sich ruhende Weißspitzenriffhaie und Meeresschildkröten beobachten lassen. Eine Zinne in 20 Metern Tiefe beherbergt wunderschöne Rifffische. Dort besteht auch die Möglichkeit Gruppen von Mantas und gefleckte Adlerrochen zu entdecken, die langsam schwebend Mikroorganismen aus dem Wasser filtern.

An riesigen Schwärmen von Goldstriemen vorbei tauchen

Bei Daphne Minor findet man auch die bekannten Goldstriemen Schwärme. Diese Fische sind vielleicht nur etwa 10 cm lang, treten aber dort zu zehntausenden auf. Sie sind die bevorzugte Nahrungsquelle für die auf der Insel nistenden Vögel und einiger Haie. Mit etwas Glück kann man bei einem Tauchgang die Vögel bei der Jagd nach den begehrten Goldstriemen sehen. Dabei durchstoßen sie wie Pfeile die Meeresoberfläche, schnappen nach der begehrten Beute und tauchen nach einer kurzen Strecke unter Wasser wieder auf.

Wassertemperatur 18 °c – 29°c
Tiefe 20 m - 25 m
Schwierigkeitsgrad Anfänger bis Fortgeschrittene
Strömung -
Sicht 8 m - 20 m
 
Einstieg Exit Strömung

Galapagos Diving Booking Online