+593 52 526982
info@nautidiving.com
vicens-en-galapagos

Tour Details

  • Was ist Inklusive?

    • Aktivitäten (Abhängig von eurer Buchung):
      • Schnorcheln: 2 Schnorchelgänge
      • Schnupperkurs: 1 Tauchgang und 1 Schnorchelgang
      • Tauchen: 2 Tauchgänge
    • Transfer
      • Vom Hotel zur Yacht
      • Von der Yacht zum Hotel
    • Tauchausrüstung
      • Atemregler mit Oktopus
      • Druckanzeige
      • Tiefenmesser
      • Tarierweste
      • Tauchanzug 7 mm
      • Schuhe und Flossen
      • Maske mit Schnorchel
      • Bleigürtel und Tauchflasche
    • Essen und Trinken
      • Snacks
      • Mittagessen
      • Kaffee, Tee und Trinkwasser
    • Versicherungen
      • Passagierunfallversicherung auf der Yacht
      • Haftpflichtversicherung
    • Erfahrene Tauchlehrer - Geprüft durch den Galapagos Nationalpark
  • Was ist Exklusive?

    • Tauchcomputer
    • Tauchflasche 15 Liter
    • Nitrox 32%
    • Trinkgelder
    • Versicherung
    • Soft Drinks
    • Biere
  • Seymour Kanal

    Der sandige Kanal zwischen Seymour Northeast und der kleinen Insel Mosquera ist aufgrund seiner geringen Tiefe und schwachen Strömung ein ausgezeichneter Spot für Einsteiger.

    Der Kanal liegt nördlich der Insel Mosquera und ist nicht weit entfernt vom Liegehafen der Nautilus. Dieses Tauchgebiet steuern wir aufgrund seines unkomplizierten Terrains zweimal die Woche an. Ideal für eine erste Taucherfahrung ist der mittlere Teil mit einer maximalen Tiefe von 10 Metern.

    Immer wieder beeindruckend sind die großen Röhrenaalkolonien, die sich in diesem Gebiet angesiedelt haben. Auf dem sandigen Boden lassen sich darüber hinaus wunderbar Stechrochen und Meeresschildkröten beobachten. Auch die überaus verspielten Seelöwen sind vor Ort. An den felsigen Stellen ist es möglich Muränen und Weißspitzenriffhaie zu sehen.

    Für erfahrene Taucher ist ein Einstieg in der Nähe der Insel Seymour North möglich.

    Dieser etwas anspruchsvollerer Tauchgang ist auf der Karte eingezeichnet. Dabei gehen wir bis auf eine Tiefe von 22 Metern, um den Großfischen zu begegnen, die sich für gewöhnlich an tieferen und strömungsreicheren Stellen aufhalten. Einzelne Exemplare von Hammerhaien, Galapagoshaien und Rochen können hier gesehen werden.

    Einstieg Exit Strömungen

    Seymour Northeast

    Die unbewohnte Insel Seymour wurde nach dem englischen Adligen Lord Hugh Seymour benannt und liegt nördlich der Insel Baltra. Sie besticht an Land durch ihre hohe Dichte an Fregattvögelkolonien. Unter Wasser sind, durch die steilen Felswände und zerklüfteten Felsplatten, eine große Anzahl von Weißspitzenriffhaien und Meeresschildkröten beheimatet. In den großen Felsspalten ruhen sich die Tiere aus und können dadurch wunderbar beobachtet und fotografiert werden.

    In den zahlreichen kleinen Spalten verstecken sich Muränen und kleinere Rifffische.

    Der sandige Boden dient hingegen den Stechrochen als ideales Lager und Jagdrevier. Die Tauchgänge werden an der Nordost Küste von Seymour erfolgen, an der immer wieder starke Strömungen auftreten können. Aus diesem Grund ist es wichtig seinen Tauchpartner immer im Blickfeld zu haben. Alleingänge sind unbedingt zu vermeiden.

    Einstieg Exit Strömungen

    Mosquera South

    Anders als an Mosquera North liegen bei einem Tauchgang im Süden die abfallenden Steilhänge im Focus und nicht die weitläufigen Sandbänke. Der Einstieg erfolgt über einer Plattform, die von 10 Metern stetig auf 25 Metern abfällt. Von dort ist es möglich eine Plattform zu sehen die auf einer Tiefe von 40 Metern liegt. Diese Stufenformation setzt sich bis zu einer Tiefe von 1400 Metern fort.

    Freilich bleiben wir bei einer maximalen Tiefe von etwa 25 Metern und halten Ausschau nach großen Tieren, die sich hier putzen lassen. Dazu gehören vor allem der Hammerhai und der Galapagoshai. Da wir bei Mosquera ähnliche Bedingungen wie bei Daphne Minor vorfinden – Nährstoffreiches Wasser aufgrund aufsteigender Strömungen aus der Tiefsee – tauchen regelmäßig Mantas und gefleckte Adlerrochen auf, die hier ihre Nahrung aus dem Meer filtern.

    Einstieg Exit Strömungen

    Mosquera North

    Die Tauchgänge an der Nordspitze der schmalen Insel ermöglicht es auch einem unerfahrenen Taucher Großfische wie den Galapagoshai zu sehen. Diese findet man für gewöhnlich - wie die bereits erwähnten Röhrenaale - zwischen einer Tiefe von 12 und 25 Metern. Die Insel bietet jedoch mehr als nur die ausgedehnten Sandbänke. An den tiefer gelegenen Felsformationen können zahlreiche wunderschöne Rifffische und der allgegenwärtige Weißspitzenriffhai beobachtet werden.

    Einstieg Exit Strömungen
  • Tagesablauf

    • 07:00 Treffpunkt an der Tauchbasis oder Abholung vom Hotel
    • 08:00 Ankunft am Itabaca Canal und Betreten der Yacht
    • 08:45 Briefing und Kontrolle der Ausrüstung
    • 10:30 Erster Tauchgang
    • 11:30 Snacks und Getränke
    • 12:30 Zweiter Tauchgang
    • 13:30 Mittagessen
    • 16:00 Ankunft in Puerto Ayora
  • Tauchen am Seymour Kanal und bei Mosquera

    • Jeden Montag, Donnerstag und Samstag

    MONTAG
    DIENSTAG
    MITTWOCH
    DONNERSTAG
    FREITAG
    SAMSTAG
    SONNTAG
    Seymour Seymour Kanal Seymour Noreast Seymour Kanal Seymour Northeast
    Mosquera Mosquera South Mosquera North Mosquera South Mosquera North
    Gordon Rocks Gordon Rocks Gordon Rocks
    Daphne Minor Daphne Minor Daphne Minor

Galapagos Diving Booking Online

Galapagos Tauchen und Schnorcheln

Hotel- und Tauchpaket

1340$
6 Tauchgänge
Equipment
Bilinguale Guides (ESP/ENG)
Snacks und Mittagessen
Hoteltransfer
Flughafentransfer
6 Hotelübernachtungen